Backup und Restore von Plausible Analytics

Plausible Analytics ist ein Open Source Web-Analysetool, das besonderen Wert auf Datenschutz liegt. Plausible kann sowohl als fertige Cloud-Lösung, als auch als selbst gehostete OnPremise-Lösung genutzt werden.

Die OnPremise-Lösung basiert auf Docker, was das Thema Backup & Restore ein wenig erschwert. Mit den nachfolgend beschriebenen Befehlen lässt sich Plausible trotz dessen einfach sichern und wiederherstellen.

Backup von Plausible Analytics

Im ersten Schritt muss man in das Verzeichnis wechseln, in das Plausible installiert wurde:

cd hosting

Dann muss die laufende Plausible-Umgebung heruntergefahren werden:

docker-compose down

Im nächsten Schritt wird im Home-Verzeichnis ein Backup-Verzeichnis angelegt:

mkdir $HOME/backups/

Dann wird ein minimales Ubuntu-Image geladen, um von diesem Image aus das Backup durchzuführen:

docker run --rm \
    --mount "source=hosting_db-data,destination=/var/lib/postgresql/data,readonly" \
    --mount "type=bind,source=$HOME/backups,destination=/backups" \
    ubuntu \
    tar --gzip --create --file /backups/plausible-user-data.tar.gz --directory /var/lib/postgresql/data/ .

docker run --rm \
    --mount "source=hosting_event-data,destination=/var/lib/clickhouse,readonly" \
    --mount "type=bind,source=$HOME/backups,destination=/backups" \
    ubuntu \
    tar --gzip --create --file /backups/plausible-event-data.tar.gz --directory /var/lib/clickhouse/ .

Anschließend sollten im Backup-Verzeichnis die beiden Dateien plausible-user-data.tar.gz sowie plausible-event-data.tar.gz, liegen, die die gesicherten Daten enthalten.

Restore von Plausible Analytics

Um eine Sicherung zurückzuspielen müssen zunächst die beiden Daten-Container gelöscht werden. Davor muss die laufende Plausible-Umgebung natürlich beendet werden:

docker-compose down
docker volume rm hosting_db-data hosting_event-data

Im nächsten Schritt wird das eigentliche Backup zurückgespielt:

docker run --rm \
    --mount "source=hosting_db-data,destination=/var/lib/postgresql/data" \
    --mount "type=bind,source=$HOME/backups,destination=/backups,readonly" \
    ubuntu \
    tar --extract --file /backups/plausible-user-data.tar.gz --directory /var/lib/postgresql/data/

docker run --rm \
    --mount "source=hosting_event-data,destination=/var/lib/clickhouse" \
    --mount "type=bind,source=$HOME/backups,destination=/backups,readonly" \
    ubuntu \
    tar --extract --file /backups/plausible-event-data.tar.gz --directory /var/lib/clickhouse/

Update von Plausible

Im Anschluss kann man noch die neuste Version von Plausible über folgende Befehle laden:

git pull
docker-compose pull

docker-compose up --detach

Schreibe einen Kommentar